Zum Hauptinhalt springen

Moorwälder (LRT 91D0*)

Zu finden sind die Moorwälder der Wallonie generell in den Ardennen, d.h. in der kontinental geprägten biogeographischen Region. Im Projektgebiet anzutreffen Moorwälder sind helle Laubwälder mit Moor-Birken (Betula pubescens) auf feucht-nassen Torfsubstrat mit sehr geringer Nährstoffversorgung, flächendeckenden Torfmoosen, spärlicher Strauchvegetation (Salix auritia und Frangula alnus) aber ausgeprägten Zwergstrauchbeständen und hohem Grundwasserspiegel. Unter den Zwergsträuchern sind insbesondere die seltene Rauschbeere (Vaccinium uliginosum), die Moosbeere (Vaccinium oxycoccos) und die Heidelbeere (Vaccinium myrtillus). Weitere interessante Pflanzenarten sind der Siebenstern (Trientalis europaea), Scheiden-Wollgras (Eriophorum vaginatum), das Blaue Pfeifengras (Molinia caerulrea) als auch verschiedene Seggenarten (Carex spec.).

Gefährdet sind die Moorwälder vor allen Dingen durch Veränderung des Wasserhaushalts (Entwässerung, Wegebau), durch Eintrag von Nähr- und Schadstoffen aus der Umgebung und Aufforstung.

Auf der Ebene des Projektgebiets ist dieser Lebensraum auf 142 Hektar vertreten, d.h. 1,18 % der Gesamtfläche.

Auf Social Media teilen :Email